Kino, Mond & Sterne

DIESES BESCHEUERTE HERZ Sonntag 24.06.2018

Feelgood, D 2017, 106 Min., Regie: Marc Rothemund, mit: Elyas M'Barek, Philip Noah Schwarz, Nadine Wrietz, Jürgen Tonkel, Lisa Bitter FSK: 0

Kann Schnuckel Elyas M’Barek eigentlich noch was anderes außer Herr Müller? Ja, und wie. In seinem ersten Film nach FACK JU GÖHTE darf er sehr ernste Züge zeigen, auch wenn er zunächst von Beruf nur Chefarztsohn ist.
Diese Arbeit ist ziemlich stressig, da muss man auch mal Party machen dürfen. Bisserl blöd, wenn man im Anschluss seinen Porsche im väterlichen Pool versenkt. Da mag sein Dad nicht mehr länger chillen und verdonnert ihn zur Betreuung und Bespaßung eines todkranken Jungen. Klar, das Bespaßen liegt ihm besonders. Schließlich kann er hier mit den besten Erfahrungswerten glänzen. Betreuen ist da nicht ganz sein Ding, so bleibt dann eher der Mutter des Patienten das Herz stehen als dem Jungen selbst.

Gut für uns, denn so gibt es viel zu lachen (aber auch zu weinen). Lachen ist gesund. Und so lebt der Junge, auf dessen wahrer Geschichte diese herzzerreißende und amüsante Tragikomödie beruht, glücklicherweise noch heute.

Dieses bescheuerte Herz_P

Dieses bescheuerte Herz_1

Dieses bescheuerte Herz_2

Comments are closed.