Veranstaltungsbeginn

Öffnung der Abendkasse:Im Juni & Juli 19.30 Uhr, im August & September 19.00 Uhr

Einlass: Im Juni & Juli 20.00 Uhr, im August 19.30 Uhr und im September 19.00 Uhr

Programmstart: Im Juni gegen 21.30 Uhr, im Juli gegen 21.15 Uhr, im August gegen 21.00 Uhr und im September gegen 20.30 Uhr.

Veranstaltungsende

Das Ende der Veranstaltung richtet sich nach dem Programmstart (im Juni 21.30 Uhr, im Juli 21.15 Uhr, im August 21.00 Uhr und im September 20.30 Uhr) und der jeweiligen Filmlänge, steht immer beim Film dabei, plus eine halbe Stunde Toleranz, wegen dem Vorprogramm und der Pause. (Bitte dies auch bei der Wahl von öffentlichen Verkehrsmitteln beachten.)

Und wichtig! Beim Verlassen des Parks bitte auf die Nachtruhe der direkten Anwohner Rücksicht nehmen.

Pause

Historisch bedingt gibt bei uns in der Mitte des Films eine kurze Pause in der Appetit und Durst gestillt oder andere „dringende Geschäfte“ erledigt werden können.

Glas & Porzellan

Glas und Porzellan sind aufgrund der Verletzungsgefahr strikt verboten. Wer das ignoriert, kommt nicht rein oder geht wieder raus. Wir kontrollieren jeden Einzelnen, obwohl es auch uns furchtbar nervt. Aber es lässt sich nicht vermeiden, weil viele denken, es gelte nur für die anderen.

Sitzplätze / Steinstufen

Die Seebühne ist ein Naturstein-Amphitheater. Die Tribünen sind entsprechend aus Stein. Um sich den Kinoabend möglichst bequem zu machen, empfehlen wir Decken, Isomatten oder Sitzkissen mit zu bringen. Spontan-Besucher können sich Sitzkissen vor Ort, gegen € 1,- Pfand, leihen. Und gegen die Kälte kann man sich Decken leihen, solange der Vorrat reicht. Die Kaution beträgt € 20,-. Zusätzlich müssen wir für Decken eine Unkostenbeteiligung in Höhe von € 2,- für die Reinigung verlangen.

Die Sitzplätze sind frei wählbar.

Witterung & Gültigkeit der Karten

Unser Open-Air-Kino ist kein Fernsehabend vor einem übergroßen „Bildschirm“. Wir sind mitten in der Natur, fast schon in Bergnähe. Für Spannung ist also von vornherein gesorgt. Was die Atmosphäre auch so unvergleichlich macht. Ihr, unser einzigartiges Publikum (!), solltet deshalb „situationsabhängige“ Kleidung mitbringen. Denn schlechtes Wetter gibt es nicht. Nur gute Stimmung. Wer also Karten kauft, trägt das Wetterrisiko mit. Wir spielen in jedem Fall. Auch bei Niederschlägen.

Jugendliche

Aufgrund des späten Filmstarts können Jugendliche unter 16 Jahren nur in Begleitung von einem Erziehungsbeauftragten eingelassen werden. Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren können sich Filme die vor 24.00 Uhr enden ohne Erziehungsbeauftragten ansehen, für längere Filme brauchen sie einen. Ältere Freunde gelten nicht als Erziehungsbeauftragte. Zusätzlich ist auch die FSK-Freigabe zu beachten.

Toiletten

Die Seebühne ist seit Beginn an als Veranstaltungsgelände geplant gewesen, deshalb befinden sich auch idealerweise komplette Toilettenanlagen und nicht nur „mobile Dixi-Klos“ vor Ort.

Zusätzlich zu den Damen- und Herren-Toiletten gibt es noch spezielle behindertengerechten Toiletten.

Hunde

Wir bitten alle Hundebesitzer, ihre Vierbeiner nicht mitzunehmen, auch wenn sie noch so „klein und süß” sind.