Kino, Mond & Sterne

RANGO Samstag 23.07.2011

Der auf dem Huhn ritt, USA 2011, 107 Min., Regie: Gore Verbinski, mit: Rango, Beans, Priscilla, Merrymack, Roadkill und Klapperschlangen-Jake FSK: 6

Gore Verbinski, Schöpfer der Fluch der Karibik-Trilogie, hat es trotz aberwitziger Gagenangebote abgelehnt den vierten Teil der Piratensaga zu inszenieren. Weil er nämlich lieber Rango machen wollte. Und wir können sagen: Zum Glück.

Chamäleon Rango, ein verweichlichtes Haustier in einer mittelschweren Identitätskrise, wird durch eine Verkettung grotesker Zufälle im Wilden Westen Sheriff. Leider ist er in Wahrheit gar kein echter Held, bekommt es aber dummerweise mit echten Gangstern zu tun.

Rango ist zwar ein Animationsfilm, aber keineswegs nur für Kinder gemacht. Das große Wunder dieses Films ist es, dass Erwachsene und Kinder gleichermaßen darüber lachen können – wenn auch an unterschiedlichen Stellen aus unterschiedlichen Gründen. Macht aber nichts. Hauptsache, es wird im Familienverbund gelacht heute Abend auf der Seebühne.

Rango hat die offizielle FSK-Freigabe ab 6 Jahren. Wir aber denken, 10 oder 12 sollten die jüngeren Besucher schon sein.

Das sagen die Anderen:

Ein Kommentar zu „RANGO“

  1. RANGO, ein wunderbar skurriles Animationsabenteuer, mit staubtrockenen Humor der große und kleine Zuschauer begeistert.


    Kino Mond und Sterne am 23.07.2011 um 14:33