Kino, Mond & Sterne

NOKAN – DIE KUNST DES AUSKLANGS Donnerstag 05.08.2010

Letzte Angelegenheiten, J 2008, 130 Min., Regie: Yoyiro Takita, mit: Masahiro Motoki, Tsutomu Yamazaki, Riyoko Hirosue FSK: 12

Wirklich: Wir würden wahnsinnig gerne erklären, weshalb man diesen Film gesehen haben muss. Die Sache ist nur – wie soll man ein Wunder in Worte fassen? Denn ein Wunder ist dieser Film. In berauschend meditativen Bildern wird von einem Musiker erzählt, der nach der Auflösung seines Orchesters einen neuen Job suchen muss und unverhofft Befriedigung darin findet als Bestatter zu arbeiten. Die Begeisterung für seine neue Lebensaufgabe muss er freilich geheim halten. Denn obwohl der Tod das einzig Sichere unseres Daseins ist, will keiner etwas damit zu tun haben.
Ergreifend, dabei völlig unsentimental und – tatsächlich – mit leisem Humor werden die Verdrängungsmechanismen der Angehörigen geschildert und die stille Trauerarbeit unseres einsamen Helden.

Bei uns auf der Seebühne wahrscheinlich zum letzten Mal so zu sehen, wie es sich für so ein Filmjuwel gehört: Auf einer großen Leinwand.

Comments are closed.