Kino, Mond & Sterne

In guten Händen Sonntag 15.07.2012

Mit Technik, USA 2011, 100 Min., Regie: Tanya Wexler, mit: Maggie Gyllenhaal, Rupert Everett FSK: 12

Früher einmal gab es ja die medizinische Diagnose der Hysterie, an der nach Gelehrtenmeinung vorrangig Frauen litten. Als Ursache wurde eine generelle, nun ja, geistige und körperliche Verspannung angenommen. Um dem abzuhelfen, ersann ein pfiffiger Arzt eine besondere Therapie und damit gelang ihm dasselbe wie Kolumbus: Er entdeckte etwas, wonach er gar nicht gesucht hatte – den weiblichen Orgasmus.

Im viktorianischen England hielt man ihn für eine Art epileptischen Anfall. Weil das männliche Geschlechtsteil dabei nicht zum Einsatz kam, konnte es unmöglich etwas mit Sex zu tun haben. Um möglichst viele Frauen behandeln zu können, wurde ein medizinisches Massagegerät entwickelt: der Vibrator.

Maggie Gyllenhaal, spätestens seit „Secretary“ Spezialistin für das Erkunden sexueller weiblicher Abgründe, spielt die Hauptrolle mit Verve und Mut. Eine wunderbare Komödie nach wahren Begebenheiten über sexuelle Emanzipation und das Recht auf Entspannung.

Comments are closed.