Kino, Mond & Sterne

GRÜSSE AUS FUKUSHIMA Mittwoch 06.07.2016

Besser ohne Ansichtskarte, D/JPN 2016, 108 Min., Regie: Doris Dörrie, mit: Rosalie Thomass, Kaori Momoi, Nami Kamata, Moshe Cohen, Aya Irizuki FSK: 12

Die liebeskranke Marie reist nach Fukushima, um dort Überlebenden der Atomkatastrophe zu helfen. Sie schließt sich Clowns4Help an. Da sie selbst nicht mehr lachen kann, möchte sie wenigstens anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ihre Clowneinlagen und Hula-Hoop-Kurse im kargen Lager der traumatisierten Obdachlosen lösen aber keine Begeisterungsstürme aus.

Speziell Santomi macht ihr das Leben schwer. Für sie ist nicht nur die Gegend verstrahlt, sondern auch Marie. Die zarte alte Dame möchte unbedingt zurück in ihr fast völlig zerstörtes Haus, das im Sperrgebiet steht. Mit Hilfe von Marie schafft sie es. Zwischen den beiden ungleichen Frauen entsteht eine zarte Freundschaft und Therapiegemeinschaft. Santomi, eine der letzten Geishas, hat bei der Katastrophe ihre einzige Schülerin verloren. In Marie, die durch ihre Statur in dem kleinen Haus wie ein Elefant im (Teetassen)-Porzellanladen wirkt, findet Santomi ansatzweise Ersatz, was viel Platz für komische Momente bietet.

Doris Dörrie hat diesen wunderbaren Film passend in schwarzweiß gedreht.

Gruessee aus Fukushima_P

GRÜSSE AUS FUKUSHIMA

Gruessee aus Fukushima_3

Comments are closed.