Kino, Mond & Sterne

SOMMER IN ORANGE Sonntag 11.09.2011

Crash der Kulturen, Deutschland 2011, 110 Min., Regie: Marcus H. Rosenmüller, mit: Petra Schmidt-Schaller, Amber Bongard, Bela Baumann, Georg Friedrich, Oliver Korittke, Daniel Brunner, FSK: 12

Das Leben könnte so schön sein für eine Bhagwan-Kommune in Berlin, wo die Welt noch in Ordnung ist. Könnte. Denn ausgerechnet die oberbayrische Provinz hat sich die alternative Gruppe als neues Domizil auserkoren. In einer Welt, deren politische Farbe nicht gerade das Bhagwan-Orange ist und in der der indische Kommunenname eher für Suchterscheinungen eines Bäckers gehalten wird, muss sich die bunte Gruppe nun zurechtfinden. Ärger ist da vorprogrammiert. Aber auch interessante Integrationsversuche, viel Love & Peace und ein heilloses Durcheinander, bei dem die Stimmung mal eben durch die Decke geht. Beziehungsweise bei uns durch den Münchner Sternenhimmel.

Ein Film über die Unterschiede und das Miteinander, über Orange und Schwarz – und wie sich am Ende alles wunderbar zusammenfügt. Ein meisterhafter Beweis für das Gelingen von Multikulti: Nicht nur für alle gestandenen Bayern ein Muss in diesem Sommer.




 

Das sagen die Anderen:

Ein Kommentar zu „SOMMER IN ORANGE“

  1. Nach WER FRÜHER STIRBT, IST LÄNGER TOT der neueste Geniestreich von Marcus H. Rosenmüller. Eine urbayrische Komödie, die man auf alle Fälle gesehen haben sollte, am besten openair auf der Seebühne.


    Kino Mond und Sterne am 11.09.2011 um 01:19