Kino, Mond & Sterne

DIE PÄPSTIN Freitag 09.07.2010

In Gottes Namen, D/I 2009, 148 Min., Regie: Sönke Wortmann, Johanna Wokalek, David Wenham, John Goodman FSK: 12

Dass Mädchen und Frauen minderwertig und unfähig zur Logik sind, wusste im finsteren und dreckigen Mittelalter jeder Mann. Doch Johanna lehnt sich schon früh gegen den ihr vorbestimmten und sehr eingeschränkten Lebensweg als Frau auf: Sie lernt Lesen, Schreiben und Latein und kann, dank ihrer exzellenten Leistungen und Intelligenz, sogar die Klosterschule besuchen. Doch das reicht ihr nicht. Mit der tiefen Überzeugung, dass Gott sie zu Höherem bestimmt hat, tritt sie als Mann verkleidet in ein Kloster ein und steigt in der Hierarchie immer weiter nach oben auf.

Ob es Johanna wirklich gab ist historisch nicht belegt. Jedoch ist es völlig egal, denn dieser Film, in dem jede noch so kleine Rolle perfekt besetzt ist und dessen Kamera manchmal kleine Wunderwerke vollbringt, wenn sie Bilder wie Gemälde entwirft begeistert und bewegt und lässt uns den kühlen Wind des dunklen Mittelalters selbst in einer lauen Sommernacht spüren.

Comments are closed.