Kino, Mond & Sterne

DER HUNDERTJÄHRIGE, DER AUS DEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND Mittwoch 13.08.2014

Der alte Mann und die weite Welt, SWE 2013, 115 Min., Regie: Felix Herngren, mit: Robert Gustafsson, Iwar Wiklander, Mia Skäringer, David Wiberg, Jens Hultén, Alan Ford FSK: 12

Nichts auf Erden ist sicher, außer einer Sache: Wir alle müssen einmal sterben. Bei Allan freilich zieht sich das ein wenig mit dem Abschied: Er wird 100 und so recht glücklich darüber ist er nicht. Im Altersheim vor sich hin dämmern und auf den Tod zu warten, das sollen andere machen. Er hat darauf keine Lust und büchst kurz vor seinem runden Geburtstag aus. Leben, solange es geht – einen anderen Plan hat er nicht.

Es wird ein aberwitziges letztes Abenteuer für den alten Mann, aber der nimmt das gelassen. Denn wie wir nach und nach erfahren, war Allans ganzes langes Leben ein einziges Abenteuer. Mit viel warmherzigen Humor, grotesken Einfällen und einem verblüffenden Ende lernen wir: Das Leben ist das, was wir daraus machen. Bis ganz zum Schluss.

Der Hundertjaehrige, der aus dem Fenster stieg und verschwand_P

Der Hundertjaehrige, der aus dem Fenster stieg und verschwand_1

Der Hundertjaehrige, der aus dem Fenster stieg und verschwand_3

Der Hundertjaehrige, der aus dem Fenster stieg und verschwand_4

Comments are closed.