Kino, Mond & Sterne

BLAU IST EINE WARME FARBE Samstag 05.07.2014

Vive l‘Amour, F/B/ESP 2012, 180 Min., Regie: Abdellatif Kechiche, mit: Léa Seydoux, Adèle Exarchopoulos, Salim Kechiouche, Mona Walravens FSK: 16

Dieser Film handelt von der ersten großen Liebe, dem Glück und der Unbeschwertheit die man nur dann empfindet. Aber auch von Alltag und Frustration, von Trennung, Schmerz, Trauer und der Erkenntnis, dass man über die erste große Liebe nicht so leicht hinweg kommt. Das klingt ein bisschen nach Standard. Doch Abdellatif Kechiche schafft es wie kein anderer, die überschäumenden Gefühle einer neuen Liebe genau so unverstellt einzufangen wie den unendlichen Schmerz und die tiefen Wunden einer Trennung.

Dieser Film ist pur, ohne Schnörkel, unmittelbar und ohne jeden Filter. Man blickt fast nur in die nah aufgenommenen Gesichter der beiden Hauptdarstellerinnen und registriert jede Regung, jede Emotion – vielleicht ist es das, was jede Trennung zwischen den Figuren und dem Publikum aufhebt und einem den Atem stocken lässt. Völlig zu Recht in Cannes gefeiert und mit der goldenen Palme prämiert.

Blau ist eine warme Farbe_2

Blau ist eine warme Farbe_3

Blau ist eine warme Farbe_7
/>

Das sagen die Anderen:

2 Kommentare zu „BLAU IST EINE WARME FARBE“

  1. Kann mir nicht vorstellen das es rinen Mensch auf der welt gibt der diesen Film gut findet. Dieser film hat alle schlechten filme in meinem leben getoppt!


    jasmin huner am 06.07.2014 um 01:14

  2. Der längste inhaltslose film den es gibt


    jasmin huner am 06.07.2014 um 01:15