Kino, Mond & Sterne

BIRDMAN Mittwoch 17.06.2015

From Hero to Zero, USA 2014, 120 Min., Regie: Alejandro González Iñárritu, mit: Michael Keaton, Edward Norton, Naomi Watts FSK: 12

Alejandro González Iñárritu dreht nicht einfach Filme. Er wirft eher verstörende, faszinierende, berauschende Träume auf die Leinwand. Auch in BIRDMAN wird es irgendwann unmöglich, genau zu benennen, wann die Protagonisten etwas wirklich erleben, es nur spielen oder es sich einbilden.
Michael Keaton, der einmal als „Batman“ weltberühmt war, ist hier ein Schauspieler, der mal als Filmfigur „Birdman“ ein Star war und nun den alten Erfolgen hinterherläuft. Als ratloser Mann, der mit dem Alter und dem Verblassen der Bedeutung hadert, vermischen sich virtuos Realität und Fiktion.
Wann Keaton noch spielt und wann man ihm einfach beim Selbstsein zusieht, ist unmöglich auseinanderzuhalten, auch wenn Keaton das selbst natürlich vehement abstreitet.

Völlig zu Recht hat BIRDMAN den Oscar als bester Film bekommen. Aber ausgerechnet Michael Keaton wurde für seine exzellente Leistung nicht ausgezeichnet. Der Oscar ist so ungerecht wie das wahre Leben.

Birdman_3

Birdman_4

Birdman_5

Birdman_P

Birdman_2

Comments are closed.